UMBAU ATELIER LITAR

Wo früher gemalt wurde, wird heute geschrieben. In der ehemaligen Werkstatt eines Malerbetriebs wirkt heute das Atelier Litar am Text. Dabei soll auch nach der Umnutzung die Seele des Handwerkerbetriebs in den Räumen weiterleben; die Oberflächen bleiben roh, die Spuren des Handwerks sichtbar und die Grosszügigkeit der Werkstatträume erlebbar.

Mit der Setzung von Möbelwänden wird der Raum neu gegliedert aber nicht zergliedert. Es werden unterschiedliche Bereiche geschaffen, konzentriertes Arbeiten und öffentliche Veranstaltungen finden ungestört nebeneinander statt. Grosszügige Verglasungen und Schiebetüren unterstützen die flexible Nutzung der Räumlichkeiten und lassen zugleich Durchblicke und Sichtbezüge zu. Die wertigen Schreinerarbeiten schaffen dabei einen schönen Kontrast zum roh belassenen Raum und veredeln diesen.

Ergänzt wird die Wirkungsstätte mit der Galerie Litar, einem „White Cube“, der auch als Ausstellungsraum bespielt werden kann. Das verglaste Industrietor zum Vorplatz gewährt Einblick in das Schaffen von Galerie Litar, lässt sich bei sommerlichen Temperaturen über die ganze Raumbreite öffnen und ermöglicht ein Arbeiten „im Freien“.

Bauherr:privat
Unsere Dienstleistungen:Planung und Bauleitung
Stand:Planung, Bezug 2020
Fäche beheizt:130m2
Fotografie:Studio Gataric